Bambini Fußballer spielen eigene Europameisterschaft

03.07.2021

Der Austragungsort der eigenen internen EM unserer Minifußballer aus Nuthe Urstromtal war zwar nicht Sankt Petersburg (Krestowski Stadion), Amsterdam (Johan Cruyff Arena) oder London (Wembley Stadion), jedoch ist die Spielstätte im Waldstadion in Ruhlsdorf auch sehr reizvoll.
Trotz zahlreicher urlaubsbedingter Absagen, spielten dennoch 3 Mannschaften um den heiß begehrten Siegerpokal. Bei der Auswahl für den Teamnamen (ein Land aus der EU), gab es für Österreich, Deutschland und Frankreich die meisten Sympathien. Um den Kindern ausgiebig Spielzeit zu ermöglichen, wurde "Jeder gegen Jeden" mit Hin - und Rückrunde gespielt. Auch das Spielfeld war an diesem Tag kleiner als üblich und als zusätzliche Motivation fungierten die Trainer als Torhüter.
Die Zuschauer bekamen im Laufe des Turniers packende Zweikämpfe, spannende Spiele und Tore über Tore zu sehen. Selbst die Trainer durften einmal spüren, dass auch der Job eines Torwarts bei den Bambini Fußballern kein Zuckerschlecken ist. Auf teilweise sehenswerten Spielzügen, folgten platzierte und harte Torabschlüssen.

Im Laufe der Partien gab es ein Kopf an Kopf rennen zwischen Deutschland und Österreich. Punktgleich mit jeweils neun Zählern, entschied am Ende das bessere Torverhältnis.
Team Deutschland gewinnt vor Österreich und Frankreich die Mini EM 2021.
Allerdings gab es noch eine Überraschung. Jeder Fußballer erhielt für seinen Einsatz ein eigenes neues Trainingstrikot. Die Freude darüber trocknete dann auch die letzte Träne derer, die nicht den Siegerpokal entgegennehmen konnten.
Fazit: Manchmal sollten die "Großen" bei den "Kleinen" zuschauen kommen. Vielleicht fehlt den Bambini Fußballern noch das ganz große spielerische Können, jedoch sind die im Fußball so entscheidenden Tugenden wie Einsatzfreude, Teamgeist und Kämpfen bis zur letzten Minute, gerade bei den Minis besonders stark ausgeprägt.

Stephan Höse