1. Mannschaft: 1:1 gegen Dahme - RBC kann nicht mehr gewinnen!

14.04.2014 19:26
Seit dem Derbysieg zum Rückrundenauftakt in Woltersdorf kann der Ruhlsdorfer BC nicht mehr gewinnen. Bereits drei Spiele in Folge wartet der RBC nun auf einen Dreier. Auch der Blitzstart durch das 1:0 von Christian Ebert nach nur 30 Sekunden brachte gegen Empor Dahme am Ende nur ein Remis. Die Hausherren hatten nach dem schnellsten Tor der Saison weitere klare Einschussmöglichkeiten, doch sowohl Lars Detmering (22.) als auch Frank Zimmermann (25.) brachten die Kugel nicht im Dahmer Kasten unter. Dahme kam zwischen der 36. und 41. Minuten zu drei guten Torchancen. Eine davon nutzte Steve Jasiak nach Flanke von Sascha Woitzik zum 1:1. Obwohl die Ruhlsdorfer Abwehr den Dahmer Stürmern in Überzahl gegenüber standen, vermochten sie den Treffer der Gästeelf nicht zu verhindern.
Nach dem Seitenwechsel hat erst Jasiak für Dahme (46.) und dann Zimmermann für Ruhlsdorf (47.) die 100%tige Führungschance auf dem Fuß. Doch beide Spieler schossen jeweils nur den Torwart an. Nach 58 Minuten kam mit Mike Körner ein zusätzlicher Angreifer ins Spiel. Mit seinem ersten Ballkontakt traf er zum vermeintlichen 2:1 (60.). Aber zum Erstaunen aller hatte Schiedsrichter Matthias Weigt eine Abseitsstellung gesehen. Ruhlsdorf drängte den Gast nun noch tiefer in deren Hälfte und hatte nach Freistoß von Patric Honolka durch Silvio Regner die Führung vor Augen (75.), doch der RBC-Kapitän brachte den Ball freistehend im Fünfmeterraum nicht unter Kontrolle und Torwart Basti Krauss konnte klären. Auch beim Schuss von Mike Körner (77.) aus fünf Metern und dem anschließenden Nachschuss von Patrick Gruner behielt der Empor-Schlussmann die Oberhand. Fast hätte es doch noch den Siegtreffer gegeben, doch nach Freistoß von Silvio Regner krachte der Kopfball von Mike Körner nur an die Querlatte (86.).
 
RBC spielte: Schoene, Plöger, Regner, Honolka, T.Schub, Richter (ab 58. Körner), St. Kuhle, Detmering (ab 69. Röming), Gruner, Zimmermann (ab 55. Höhne), Ebert
Gelbe Karte: Zimmermann, Detmering
 
Bester Spieler: Tobias Schub (Abwehr), Stefan Kuhle (Mittelfeld)