1. Mannschaft: 1:2 gegen Trebbin - Siegeswillen vermissen lassen

24.03.2014 19:13
Im Spitzenspiel gegen den Drittplatzierten aus Trebbin ließ der Ruhlsdorfer BC seinen Siegeswillen vermissen und verlor verdient mit 1:2. Die Niederlage wurde in der 7. Minute durch ein Eigentor von Tobias Röming eingeleitet. Eine scharfe Hereingabe von Felix Naschwitz lenkte der RBC-Verteidiger aus kurzer Distanz ins eigene Tor. Trebbin überzeugte in der Folgezeit mit engagiertem Spiel und unterband die RBC-Angriffsversuche schon in dessen Entstehung. Die einzige RBC-Torchance in der ersten Hälfte hatte Mike Körner, als er in der 14. Minute eine Kopfballverlängerung von Silvio Regner nicht im Tor von Daniel Schumann unterbringen konnte. Mit der knappen Gästeführung ging es in die Pause.
Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. Frank Zimmermann brachte einen VfB-Angreifer im Strafraum zu Fall. Doch wie schon in der letzten Woche parierte RBC-Torwart Philipp Schoene den Strafstoß von Vietze. Nach 65 Minuten erhöhte Trebbin auf 2:0 durch Felix Naschwitz. Kevin Richter und Stefan Kuhle gaben bei Torschüssen nochmals ein Lebenszeichen des RBC ab, doch Zählbares blieb aus. Erst in der 90. Minute markierten die Hausherren den 1:2 Anschlusstreffer. Mike Körner wurde in Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte RBC-Neuzugang Patric Honolka mit seinem ersten Saisontor.
 
RBC spielte: Schoene, Höhne, Regner, Honolka, Röming, Richter, Kuhle, Gruner, Zimmermann (ab 75. Krüger), Ebert (ab 46. Höse), Körner
Gelbe Karten: Zimmermann, Regner
 
Bester Spieler: Patric GRUNER