1. Mannschaft: 2:5 in Felgentreu - Bittere Niederlage zum Jahresausklang

10.12.2013 15:58

Nachdem die Ruhlsdorfer Spieler am Samstag bis tief in die Nacht auf ihrer Vereins-Weihnachtsfeier weilten, stand am Sonntag Mittag das letzte Spiel im Jahr 2013 auf dem Programm. Gegen die favorisierten ungeschlagenen Felgentreuer gingen die RBC-Kicker in den ersten Minuten mit hohem Engagement zu Werke. Bereits in der 2. Minute nutzte Frank Zimmermann einen haarsträubenden Fehler von SV-Keeper Andreas Gensch und traf zum 0:1. Mike Körner hatte nach einem erneuten Abspielfehler der Felgentreuer Hintermannschaft das 0:2 auf dem Fuss (7.). Doch freistehend vor Gensch versagten ihm die Nerven und es blieb bei der knappen Gästeführung. Michael Belger hatte für die Heimelf den Ausgleich vor Augen, doch Philipp Schoene machte die Chance mit einer Glanzparade zunichte (17.). Nach einer halben Stunde dann die Schlüsselszenen des Spiels. Erst wird ein Kopfball von RBC-Kapitän Silvio Regner auf der Linie geklärt und somit das 0:2 verhindert (28.). Im Gegenzug kann Tim Plöger den enteilten Patrick Ermold nur mit einer Notbremse stoppen und kassiert dafür die Rote Karte (29.). Die zahlenmäßige Überlegenheit münzt Christopher Lange mit einem Fernschuß in zählbares um und erzielt in der 30. Minute den 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause dreht Patrick Ermold die Partie. Sein Treffer zum 2:1 roch allerdings stark nach Abseits (44.).
Im zweiten Spielabschnitt drängt Felgentreu auf die Entscheidung und drückt die Ruhlsdorfer stark in die eigene Hälfte. Doch mit der einzigen Torchance in der 2.Hälfte kommt der RBC in der 73. Minute zum 2:2-Ausgleich. Vorausgegangen war ein Konter über Frank Zimmermann. Seine Flanke versenkte Mike Körner per Kopf. Doch anstatt den möglichen Punkt zu sichern, liefen die Ruhlsdorfer geradewegs in weitere Gegentore. Fabian Spielberg per Rechtsschuß besorgt die erneute Führung der Heimelf (75.). Nach 80 Minuten legt Spielberg für Stürmer Lange auf. Dieser markiert mit seinem zweiten Tor des Tages die 4:2-Vorentscheidung. Fünf Minuten vor dem Ende wird ein Eckball durch den eingewechselten Danny Piestrick von der Grundlinie zurück auf Michael Belger geköpft. Dieser läßt sich die Chance nicht nehmen und besorgt den 5:2-Endstand.
 
RBC spielte: Schoene, Regner, Piesker, Plöger, Richter, Röming (ab 52. Zweering), Oliver Schub (ab 77. Höhne), Tobias Schub, Zimmermann, Gruner, Körner; Gelbe Karte: Zimmermann, Körner ; Rote Karte: Plöger
 
Torfolge:
0:1 Zimmermann (2.)
1:1 Lange (30.)
2:1 Ermold (44.)
2:2 Körner (73., Zimmermann)
3:2 Spielberg (75.)
4:2 Lange (80.)
5:2 Belger (85.)