1. Mannschaft: Klarer Heimsieg gegen Kloster Zinna

06.10.2013 09:56

Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Kloster Zinna orientiert sich der Ruhlsdorfer BC in der Kreisligatabelle weiter nach oben. Doch das klare Ergebnis täuscht über den lange Zeit offenen Spielverlauf hinweg. Kloster Zinna war in der ersten Hälfte einem Torerfolg nach Chancen von Christian Hannemann (2., 3.) und Steffen Zirnstein (33.) sehr nahe. Doch vor allem gegen den freistehenden Kloster-Kapitän Hannemann glänzte RBC-Torwart Philipp Schoene mit einer tollen Fussabwehr. Die Heimelf kam durch Christian Ebert zur ersten Chance. Doch dessen Treffer in der 7. Minute fand wegen Abseits keine Anerkennung. Nach 12 Minute setzte Stefan Kreppel auf der rechten Außenbahn zu einem Alleingang an. Seine Hereingabe kam über Oliver Schub zu Ebert. Der Stürmer verlud noch seinen Gegenspieler und ließ Nico Stöhr im Einheit-Tor aus Nahdistanz keine Abwehrchance. Kevin Richter hatte nach 21 Minuten das 2:0 auf dem Fuss. Doch Stöhr parierte diesmal glänzend und hielt die Partie somit offen.

Nach dem Seitenwechsel hielt Philipp Schoene seinen Kasten bei einem direkten Freistoß von Marcel Tabel sauber (46.). Kloster Zinna hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel, wurde aber am Ende für die nachlässige Chancenverwertung bestraft. In der 70. Minute landete ein langer Abschlag von Torwart Schoene bei Mike Körner. Der fackelte nicht lange und besorgte das 2:0. Dieser Treffer wirkte wie eine Befreiung für den Favoriten. Binnen fünf Minuten schraubten Frank Zimmermann und Oliver Schub jeweils nach Zuspiel von Mike Körner das Ergebnis auf 4:0 hoch (78., 83.). Fast hätte Mike Körner seine gute Leistung mit einem zweiten Tor belohnt, doch sein Schuß in der 88. Minute sprang vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld. In der nächsten Woche geht es für die Ruhlsdorfer nach Dennewitz, wo man sich mit einem Sieg weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen kann.
 
RBC spielte: Schoene, Regner, Piesker, Plöger, Richter, Röming, Zimmermann, Oliver Schub, Kreppel (ab 55. Stefan Kuhle), Ebert (ab 55. Gruner), Körner
 Gelbe Karte: Zimmermann
 
Beste Spieler: Philipp Schoene (Tor), Tim Plöger (Abwehr), Mike Körner (Sturm)
 
Torfolge: 1:0 Ebert (12., O.Schub)
             2:0 Körner (70., Schoene)
             3:0 Zimmermann (78., Körner)
             4:0 O.Schub (83., Körner)