1. Mannschaft: Mit 3 Toren zu 3 Punkten!

29.04.2014 21:39
Nach drei sieglosen Spielen gelang dem Ruhlsdorfer BC ein zwar knapper, aber nie gefährdeter 3:2-Auswärtssieg in Kloster Zinna. Bereits die erste gefährliche Situation brachte die RBC-Führung. Ein langer Freistoß von der Mittellinie durch Silvio Regner landete bei Tobias Schub. Dessen Flanke verwandelte der sofort nachgerückte RBC-Kapitän Regner mit einem platzierten Linksschuss in der 5. Minute. Die klare Feldüberlegenheit hätten Frank Zimmermann und Tobias Schub in Tore ummünzen müssen, doch Kloster-Torwart Nico Stöhr wehrte ihre Schüsse ab (22., 23.). Stattdessen kommt die Heimelf nach einem Abspielfehler im RBC-Mittelfeld in der 25. Minute zum überraschenden Ausgleich durch Marcel Poreba. Lars Detmering tauchte nach 30 Minuten frei vor dem Tor auf, doch anstatt quer zu spielen, schoss er Torwart Stöhr in die Arme. Kurz vor der Pause brachten Eckbälle höchste Gefahr für das Klosteraner Tor. Erst köpfte Mike Körner aus Nahdistanz knapp nebens Gehäuse. Dann traf Tobias Schub nur den Pfosten und schließlich klärte die Heimelf den zweiten Versuch von Schub auf der Linie (36.,37.,38.). So blieb es beim schmeichelhaften Unentschieden zur Pause.
Nach dem Wechsel hatte der RBC Glück, dass Mike Körner nicht mit Rot vom Platz gestellt wurde. Sein Foul ahndete Schieri Thomas Marufke nur mit Gelb (54.). Körner spielte weiter und traf in der 63. Minute per Strafstoß zum 1:2. Zuvor wurde Zimmermann regelwidrig zu Fall gebracht. Ein Alleingang des zur Pause eingewechselten Patric Honolka sorgte nach 74 Minuten für die Entscheidung. Seine gefühlvolle Hereingabe versenkte Patrick Gruner mit einem trockenen Rechtsschuss zum 1:3. Paolo Denczyk gelang in der 90. Minute aus abseitsverdächtiger Position nur noch Ergebniskosmetik zum 2:3.
 
RBC spielte: Schoene, Höhne, Regner, Plöger, T.Schub, Richter (ab 46. Honolka), Kuhle, Detmering (ab 46. Röming), Gruner, Zimmermann, Körner
Gelbe Karte: Zimmermann, Körner
 
Torfolge: 0:1 Regner (5., T.Schub)
                1:1 Poreba (25.)
                1:2 Körner (63., Zimmermann)
                1:3 Gruner (74., Honolka)
                2:3 Denczyk (90.)
 
Beste Spieler: Silvio REGNER (Abwehr), Tobias SCHUB (Abwehr)