1. Mannschaft: RBC-Heimnniederlage zum Auftakt

18.08.2013 19:43

Nach dem spielfreien Wochenende am ersten Spieltag, begann für den Ruhlsdorfer BC die neue Kreisligasaison erst am zweiten Spieltag mit der Heimpartie gegen den SV Felgentreu. Den Ausgang hätten sich die RBC-Anhänger allerdings anders vorgestellt. Das Trainergespann Kerstein / Glöge stand vor dem Spiel vor der Aufgabe mit nur elf einsatzbereiten Spielern der ersten Mannschaft auskommen zu müssen. "Wir stecken in einer schwierigen Phase. Die vielen Ausfälle machen es uns Trainern nicht leicht Reizpunkte zu setzen, weil der Kader im Moment zu dünn besetzt ist. Einige Spieler bringen wegen fehlender Konkurrenz aktuell nicht die Leistung, zu der sie fähig sind!" so die Analyse von Trainer Kerstein nach dem Spiel.
Das Spiel für die Heimelf begann verheißungsvoll. Frank Zimmermann verwandelte in der 6. Minute eine Ecke direkt zum 1:0. Doch nur fünf Minuten später glich Felgentreu durch den Kopfball von Michael Belger zum 1:1 aus. Im weiteren Spielverlauf egalisierten sich beide Teams, sodass es bis zur 75. Minute dauerte, ehe den Zuschauern der nächste Höhepunkt geboten wurde. RBC-Torwart Philipp Schoene bewahrte sein Team mit einer sensationellen Parade gegen den Kopfball von Belger vor dem Rückstand. Vier Minuten später sah Schoene allerdings nicht glücklich aus, als er den Distanzschuß von Norman Mende auf dem nassen Boden zum 1:2 durchrutschen ließ. Ruhlsdorf gab nun seine defensive Ordnung auf und kassierte nach einem Konter durch den eingewechselten Patrick Ermold das 1:3 (85.). Am Ende ein verdienter Erfolg für Felgentreu. Der RBC hingegen steckt mit null Punkten erstmal im Tabellenkeller.
 
Für den RBC spielten: Schoene, Regner, Hennig, Tobias Schub, Richter, Piesker, Gruner (ab 74. Ramin), Zweering (ab 80. Steinhaus), Zimmermann, Ebert, Körner. Gelbe Karte: Zimmermann
 
Beste Spieler beim RBC: Silvio Regner, Stefan Hennig