1. Mannschaft: Rekordauswärtssieg in Zellendorf

11.06.2013 19:12

Mit einem historischen Auswärtssieg kommt der Ruhlsdorfer BC aus Zellendorf zurück. Auch der ehemaligen RBC-Trainer Klaus Dobberstein war sich am Spielfeldrand sicher: "So viele Tore haben wir in Zellendorf noch nie geschossen!" Ob der RBC in einem Auswärtsspiel überhaupt schon einmal zehn Tore geschossen hat, müssen die Vereinschroniker herausfinden.
Den Startschuß in dieser torreichen Partie gibt Christian Ebert, nachdem er auf Zuspiel von Tobias Schub noch den Torwart umkurvt und zum 0:1 einschiebt (17.). Zehn Minuten später vergibt Ebert per Strafstoß die 2:0-Führung. Stattdessen kommt Zellendorf durch Florian Busse zum 1:1 (30.). Frank Zimmermann besorgt in der 36. Minute nach feinem Pass von Mike Körner die neuerliche RBC-Führung. Körner selbst vergibt in der Folgezeit zwei große Torchancen, ehe er in der 43. Minute dann doch zum 1:3 trifft. Frank Zimmermann, heute bester Ruhlsdorfer, hatte zuvor in der eigenen Spielhälfte den Ball erobert und seinen Stürmerkollegen auf die Reise geschickt. Die Zellendorfer kamen nur eine Minute später zum 2:3-Anschlusstreffer. Wieder war es Florian Busse, der den langen Ball ins Sturmzentrum per Heber über Philipp Schoene abschloss.
In den ersten neun Minuten nach dem Seitenwechsel stellte Ruhsldorf mit vier weiteren Toren die Weichen auf Sieg. Einen Diagonalpass von Tobias Schub hebt Mike Körner zum 2:4 ins Netz (48.). Den Freistoß von Tim Plöger köpft Silvio Regner vom Innenpfosten zum 2:5 ins Tor (50.). Der zur Halbzeit eingewechselte David Zweering schließt in der 52. Minute einen herrlichen Angriff über Körner und Schub mit einem satten Linksschuss zum 2:6 ab. Wiederum nur zwei Minuten später nimmt Silvio Regner den Flankenball von Tim Plöger mit der Brust an und besorgt per Drehschuss das 2:7 (54.). Nach drei Vorlagen von Tobias Schub krönt dieser mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumecke seine gute Leistung mit dem Tor zum 2:8 in der 60. Minute. 65 Minuten sind gespielt, als der RBC mit drei Spielern frei vor dem ZSV-Keeper Marcel Wurzer auftaucht. Den ersten Ball wehrt Wurzer noch ab, doch beim Nachschuß von Kevin Richter lenkt Mike Körner mit seinem dritten Tor des Tages den Ball unhaltbar zum 2:9 ins Toreck. Zellendorf erzielt fünf Minuten vor dem Abpfiff das 3:9 durch Stephan Emmrich. David Zweering ist es am Ende vorbehalten den zweistelligen Sieg herzustellen. Nach Vorlage von Mike Körner ist Zweering zu Stelle und besorgt das 3:10. In der Schlußphase kassierte ZSV-Verteidiger Sebastian Schönrock wegen Meckers noch die Ampelkarte.
 
Für den RBC spielten: Schoene, Krüger, Piesker, Plöger, Tobias Schub, Regner, Höse, Zimmermann (ab 58. Richter), Gruner (ab 78. Kerstein), Ebert (ab 46. Zweering), Körner; Gelbe Karte: Plöger
 
Torfolge: 0:1 Ebert (17., Vorlage Schub); 1:1 Busse (30.); 1:2 Zimmermann (36., Körner); 1:3 Körner (43., Zimmermann); 2:3 Busse (44.); 2:4 Körner (48., Schub); 2:5 Regner (50., Plöger); 2:6 Zweering (52., Schub); 2:7 Regner (54., Plöger); 2:8 Schub (60., Höse); 2:9 Körner (65., Richter); 3:9 Emmrich (85.); 3:10 Zweering (89., Körner)
 
Beste Spieler: Frank Zimmermann (Sturm/Mittelfeld), Tobias Schub (Abwehr), Mike Körner (Sturm)