1. Mannschaft: Stark gekämpft und nie aufgegeben (KSV Sperenberg – Ruhlsdorfer BC 3:3)

15.04.2015 17:01

An dem schönen Ostermontag wollten die Ruhlsdorfer Punkte gegen den Abstieg sammeln.

In den ersten 20 Minuten war es eine relativ ausgeglichene Partie, mit den besseren Chancen auf seiten der Sperenberger. Doch diese verfehlten entweder das Tor oder scheiterten am Gästekeeper Schoene (9., 11., 14. min). Doch auch der RBC ließ seine Chancen liegen (6., 16.min). Dann kam es zur 1:0 Führung für den KSV. Aus dem Gewühl im Strafraum, kommt der Ball auf den Kopf von Stefan Roch und landet von dort aus im Tor. Bis zur Pause besaßen beide Mannschaften noch mehrere Einschußmöglichkeiten, doch abermals konnten sich Schoene sowie sein gegenüber Drews auszeichnen. Kurz vorm Pausenpfiff kam es zum verdienten Ausgleich, durch Ebert, für den RBC (45.+3.min).
Den besseren Start in die 2. Hälfte erwischten die Ruhlsdorfer. Regner konte einen gut getretenen Freistoß zum 1:2 vollenden (49.min). Im Gegenzug bekommt Sperenberg einen 11m zugesprochen, den sie allerdings nicht zum Ausgleich nutzen konnten. Weiterhin ist es eine sehenswerte, ausgeglichene Partie. Es dauert bis zur 58. Minute als Grosse einen langen Einwurf, zum 2:2 Ausgleich, einköpfen kann. Der KSV macht nun mehr Druck und erzielt durch Hampe die zwischenzeitliche 3:2 Führung (64.min.). Doch die Ruhlsdorfer ließen den Kopf nicht hängen und erarbeiteten sich einige gute Chancen (67., 68. min). Als Tobias Schub dann eine Oliver Schub Ecke, zum verdienten 3:3, einköpfen kann, ist die Freude bei allen Ruhlsdorfern groß. Und Oliver Schub krönt seine gute Leistung mit seinem 3. Assist. Im weiteren Spielverlauf gab es auf beiden Seiten noch einige Chancen, doch es blieb bei der gerechten Punkteteilung.

Es spielten beim RBC: Schoene, Schmidt, Regner, Richter, Kuhle, Zimmermann, Detmering, Schub O.(ab 74.min Swientek), Heifez, Ebert, Schub T.

Bester Spieler: Schoene P. (Tor), Schub O. (Mittelfeld), Ebert Ch. (Sturm)