1. Mannschaft: SV Teupitz/Groß Köris - RBC 2:1

29.09.2014 17:14

Die Ruhlsdorfer wollten da weitermachen, wo sie letzte Woche aufgehört haben und einen weiteren Sieg beim SV Teupitz/Groß Köris einfahren.Trotz ersatzgeschwächter Mannschaft sah zunächst alles nach einem Dreier für den RBC aus. Die Spieler kamen gut in die Partie und hatten bereits nach 4 Minuten die erste große Chance zur Führung. Leider konnte Frank Zimmermann aber die gute Vorlage von Oliver Schub nicht nutzen. Im weiteren Spielverlauf verflachte die Partie ein wenig, wobei der RBC die Oberhand behielt. Erspielte Möglichkeiten blieben dennoch ohne Verwertung. Nach 25 Minuten kam auch der SV Teupitz/Groß Köris mit einem Freistoß gefährlich nah vor das RBC-Tor. Der anschließende Kopfball wurde nur knapp neben das Tor gesetzt. In der 35. Minute hatte Stefan Kuhle die Führung eigentlich schon auf dem Fuß, doch sein satter 20-Meter-Schuss verfehlte haarscharf das Teupitzer-Tor. Bis zur Halbzeit gab es für beide Seiten keine nennenswerten Gelegenheiten mehr, folglich ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Nach der Pause boten sich dem SV Teupitz/Groß Köris zwei große Möglichkeiten zu einem Führungstreffer. Beide Freistöße parierte der RBC-Keeper Philipp Schoene jedoch souverän. Nach kurzer Drangphase der Gastgeber bestimmte der RBC sodann wieder das Spielgeschehen und setzte sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte fest. Allerdings gelang es ihm trotzdem nicht, erwähnenswerte Torchancen herauszuspielen. In der 70. Minute nahm sich der beharrlich kämpfende Frank Zimmermann ein Herz und zog aus 25 Metern ab. Der Teupitzer Torwart hielt den Ball aber mit einer glänzenden Parade. Nur 5 Minuten später zog Zimmermann einen 20- Meter- Freistoß aus zentraler Position aufs Tor, der Torwart konnte diesmal den Ball nicht festhalten und der eingewechselte Patric Honolka staubte zum 0:1 ab. Endlich war die verdiente Führung da. Anschließend kamen die Gegner etwas besser ins Spiel und arbeiteten sich näher an den Ruhlsdorfer Strafraum heran. Nach einer Ecke fühlte sich kein RBC- Verteidiger für den einlaufenden Stefan Schöne verantwortlich. Dieser konnte deshalb ohne Probleme aus 5 Metern Entfernung einköpfen und somit in der 86. Minute ausgleichen. In den letzten Spielminuten rannten beide Mannschaften auf das jeweils gegnerische Tor an, um endlich den Siegtreffer herbeizuführen. In der 88. Minute gelang es schließlich dem SV Teupitz/Groß Köris  - während eines Konters - mit einem Sonntagsschuss aus halblinker Position aus 25 Metern in den Winkel mit 2:1 in Führung zu gehen. Kurz darauf wurde abgepfiffen. Der RBC wurde für seinen unermüdlichen Kampf leider nicht belohnt.

Aufstellung: Schoene, Plöger, Röhming, Piesker, Regner, Zimmermann, Schub Tobias, Schub Oliver, Höhne (ab 60 min. Honolka), Kuhle, Körner