Bambinifußballer kicken um 2. Bürgermeister Cup

11.05.2019 07:50

Parkplätze  Mangelware:

Auf ein sehr erfolgreiches Fußballturnier der kleinsten Kicker aus der Gemeinde Nuthe Urstromtal blicken die Trainer und Organisatoren stolz zurück. Das nun schon traditionelle Turnier, bei dem der Bürgermeister unser Großgemeinde Stefan Scheddin als Schirmherr fungierte, zog abermals unzählige Zuschauer an. Fünf Mannschaften aus Luckenwalde, Siethen, Sperenberg, Glienick und Jüterbog folgten der Einladung ins Ruhlsdorfer Waldstadion. Die Gastgeber (SG Ruhlsdorf-Woltersdorf –Felgentreu) komplettierten das Turnier mit zwei eigenen Teams. Neben den 70 Minikickern fanden auch unglaublich viele Fans, darunter Eltern, Großeltern, Freunde und Schaulustige, bei sehr wechselhaften Wetter den Weg nach Ruhlsdorf.

Und der Weg hat sich für alle Zuschauer auf jeden Fall gelohnt, denn die kleinen Fußballer begeisterten Ihre Fans mit spannenden Sielen und insgesamt 67 Toren in den unterschiedlichen Partien. Die höchsten Ergebnisse konnten die Mannschaften des Gastgebers SG NU und der FSV aus Luckenwalde für sich verbuchen. Beide Teams erzielten in einem 8-minütigen Spiel jeweils 8 Tore. 

Für etwas Zeitvertreib in den Spielpausen war natürlich auch gesorgt. Für Kinder und Besucher waren die Hüpfburg, Torwandschießen und Gummistiefelzielwurf eine tolle Abwechslung, zumal es für jeden Teilnehmer tolle Preise zu gewinnen gab. Ebenfalls gab es für alle Besucher leckere Köstlichkeiten zu erwerben. Die Eltern der gastgebenden Kinder sorgten wieder für eine großartige Auswahl an Salaten und Kuchen sowie deftigem vom Grill.

Den Pokal des Bürgermeisters konnten in diesem Jahr die Kicker aus Luckenwalde gewinnen, dicht gefolgt von der SG Glienick und der SG Ruhlsdorf- Woltersdorf Felgentreu.

Das Turnier war wirklich sehr schön. Danke dafür.. Die Kids haben sich auch riesig über die Torwand, die Hüpfburg,… gefreut!!“ Trainerin Christin SV Siethen

Ohne die vielen Helfer, Unterstützer und Sponsoren könnte solch ein Turnier nicht bewerkstelligt werden. Vielen Dank sagt das Bambini Trainerteam!

Stephan Höse