2. Mannschaft: Das Herz am rechten Fleck - RBC II mit akzeptabler Niederlage

21.10.2014 16:10

Am 19.10.2014 ging es zum Liganeuling nach Groß Machnow. Die Zeichen standen allerdings nicht gut für die RBC Reserve. Mit acht Mann ging es lediglich um Schadensbegrenzung. Die Mannschaft versuchte die Null so lang wie möglich zu halten. Nach einer viertel Stunde gingen die Hausherren jedoch in Führung. Ein satter, gezielter, jedoch auch verdeckter Flachschuss ließ Schlussmann T. Schmidt keine Abwehrchance. Groß Machnow spielte umständlich und stand hinten auch nicht sicher, sodass auch die acht RBCler zu Chancen kamen. Die Tore schoss jedoch Groß Machnow. Mit 3:0 ging es in die Pause.
In der Pause musste der RBC den nächsten Ausfall hinnehmen. Also ging es mit 7 Mann weiter. Aber auch jetzt war es ein halbwegs offener Schlagabtausch. Groß Machnow wurde zunehmender frustrierter. Die Anzahl und die Härte der Fouls nahmen drastisch zu. Dadurch ergaben sich für unsere „Acht“ die Torchancen. Die Beste davon von C. Schmidt, welche jedoch glänzend pariert wurde. Hinten klapperte es noch zwei Mal, bevor C. Schmidt ca. 15 Minuten vor Spielende gefoult wurde. Für Ihn war die Partie gelaufen. Der Schiedsrichter brach wegen zu geringer Spieleranzahl die Partie beim Stand von 5-0 ab. Man kann nur vermuten was mit 11 Mann möglich gewesen wäre…

Für RBC II spielten: T.Schmidt –Braune, C. Schmidt, Burczyk, Kühnen –S. Ebert, Schulze, Funk

Bester Spieler: Die Acht Tapferen

von Thomas Schmidt