2. Mannschaft: RBC II startet erfolgreich - 2:3 Sieg beim Absteiger Einheit Luckenwalde

18.08.2013 19:36

Der heiß erwartete Saisonstart fand am Sonntag den 12.08.2013 statt. Auf die Zweite wartete gleich mit dem Kreisligaabsteiger Einheit Luckenwalde ein harter Brocken. Bei gutem Fußballwetter, guten Platzverhältnissen und vielen RBC-Anhängern waren optimale Verhältnisse geschaffen um die ersten drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Wer genau hinschaute, der sah viele Veränderungen bei den RBC-Reservisten. Die wohl wichtigste, dass der langjährige Kapitän Steffen Burczyk jetzt auf der Bank neben Thomas Kilian Platz genommen hat. Ein durchaus vielversprechendes Duo… . Die Kapitänsbinde übernahm Schmidt. Neben einigen Veränderungen auf dem Spielfeld, sah man auch neue Gesichter in den Reihen des RBC´s. Rückkehrer Stefan Henning schnürt endlich wieder die Fußballschuhe für den RBC. Herzlich Willkommen Stefan.
Das Spiel versprach von der Ansetzung her sehr viel. Beide Mannschaften spielten frech nach vorn. Hervorragende Möglichkeiten wurden jedoch auf beiden Seiten liegen gelassen. Die besten Möglichkeiten hatten mit zwei Alutreffern die Gastgeber. Das intensiv geführte Spiel verlagerte sich jedoch zum Ende der ersten Halbzeit immer mehr in Richtung des „Einheits“ Tores. Kurz vor der Pause der erlösende Treffer zum 0-1 Pausenstand. Ein hervorragend getretener Freistoß von Ebert verwandelte Keller sicher mit dem Kopf.
Nach der Pause erhöhte Einheit den Druck. Das neue Trainerteam des RBC´s reagierte mit punktuellen Umstellungen und einigen Wechseln auf die neue Situation. Der für Steinhaus ins Spiel gekommene Koch sorgte gleich für Furore. Nach schönem Zuspiel von Ast schob er gezielt ins lange Eck zur 0-2 Führung ein. Als Ast mit einer schönen Einzelleistung das 0-3 erzielte, dachten alle das das Spiel in trockenen Tüchern sei. Nur es gab Probleme im Ruhlsdorfer Spiel. Mittelfeldmotor und Führungsspieler Keller verdrehte sich ohne Einwirkung des Gegners das Knie und musste verletzt runter. Auch Ramin war mit seinen Kräften am Ende und wurde von Krämpfen heimgesucht, hielt aber bis zum Ende durch. Mit einer tollen Mannschaftsleistung kämpften alle Ruhlsdorfer gegen immer stärker werdende Gastgeber. Kurz nach der Verletzung von Keller dann schon der erste Gegentreffer. Ein missglückter Klärungsversuch landete am Fuß des Luckenwalder Kapitäns, der trocken verwandelte. Ein paar Minuten später gab es einen Pfiff und der Schiri zeigte auf den Punkt. Berechtigte Einwände gegen die Entfernung des Elfmeterpunktes blieben ungehört. Einheit kämpfte sich auf 2-3 heran. Nun wurde es hektisch. Einheit wollte den Ausgleich, die RBC-Reserve den ersten Dreier der Saison. Im direkten Gegenzug war es wieder Ast der in den Elfmeterraum eindrang und nur mit unsauberen Mitteln am Torabschluss gehindert werden konnte. Der Schiedsrichter zeigte folgerichtig wieder auf den Punkt. Ramin hätte für ruhige Verhältnisse sorgen können. Sein eigentlich platzierter, aber nicht sehr hartgeschossener Ball wurde vom Torwart glänzend gehalten und somit musste die letzten Minuten weiter gezittert werden. Es blieb jedoch dank eines guten Keepers Schoene und einer guten Abwehrleistung bei einem verdienten 2-3 Sieg für unsere Reserve.
Für RBC II spielten: Schoene – Braune, T. Schmidt, Kühnen – Ebert (Henning), Keller – Ramin, Regner, Schneider (S. Kuhle) – Steinhaus (Koch), Ast

von Thomas Schmidt