2. Mannschaft: RBC II trauert vergebenen Großchancen hinterher - 1:1 gegen Einheit

30.04.2014 11:39

Am 27.04.2014 empfing der Tabellenzweite RBC den vorletzten Einheit Luckenwalde. Ruhlsdorf wollte nach dem Sensationssieg des Vorspieltages nachlegen und den Tabellenvorsprung ausbauen. Einheit war jedoch wie erwartet ein anderes Kaliber als Zellendorf. Die Gäste beschränkten sich auf lange, schnelle Bälle in die Spitze. Ruhlsdorf versuchte das hart umkäpfte Spiel  ansehnlich und bestimmend zu gestallten. In der zwölften Minute war es dann ein langer Freistoß von T. Schmidt, der an Freund und Feind vorbei, direkt im Gästetor landet. Anschließend verpasste der RBC nachzulegen. Drei Pfostenschüsse aus kürzester Distanz, sowie andere viel versprechende Torchancen wurden teilweise kläglich liegen gelassen und machte Einheit somit zum Ende des Spiels immer stärker. Schließlich schrieb der Fußball wieder einmal seine Geschichte und stützte Phrasen wie „Wenn du sie vorn nicht machst, wirst du früher oder später bestraft“. So war es auch diesmal in der Nachspielzeit. Ein Konter, dem ein nicht geahndetes Foul voranging, wurde clever von Einheit ausgespielt. Die flache, scharf herein gegebene Flanke endete mit einem Eigentor durch C. Schmidt.

Für RBC II spielten: Hilgenhof – Krüger, C. Schmidt, T. Schmidt, Kühnen – T. Schneider – Henning (Ramin), Mehles, Höse (Rasack), Ebert (Bautz) – Koch

Bester Spieler: Höse, Schneider

von Thomas Schmidt