Herren 1. Mannschaft: Blitzstart ebnet den Weg zum RBC-Sieg

30.09.2012 20:11

Der Ruhlsdorfer BC besiegte am Sonntag vor heimischer Kulisse Empor Dahme mit 4:0. Vor 60 Zuschauer ebnete der Blitzstart von Lars Detmering dabei den Weg zum Sieg. Bereits in der ersten Minute köpfte Detmering zum 1:0 ein. Zuvor prallte der Ball nach einem Schuss von Mike Körner von der Unterkante der Latte zurück ins Spielfeld. In der dritten Spielminute setzte Philipp Jänicke zum Flankenlauf an. Seine präzise Hereingabe versenkte Detmering mittels Drehschuss zum 2:0 ins Dahmer Tor. Der Schock des frühen Rückstands und der verletzungsbedingte Ausfall von Topstürmer Tristan Tauscher nach 18 Minuten lähmte das Dahmer Spiel. Empor-Kapitän Frank Zander war zudem bei Tobias Schub in den besten Händen und konnte das Dahmer Spiel nicht ankurbeln. Bis zur Halbzeit verflachte die Partie und spielte sich überwiegend Mittelfeld ab.
Nach dem Seitenwechsel hätte Carsten Stein sein Team wieder ins Spiel bringen können, doch freistehend vor RBC-Keeper Philipp Schoene schob er den Ball am linken Pfosten vorbei in Toraus (50.). Mike Körner machte es im Gegenzug besser. Nach einem langen Ball von Frank Zimmermann überwand er Empor-Keeper Christoph Seydel im zweiten Anlauf und erzielte das 3:0 (52.). Wenig später wurde ein Kopfball von Benjamin Piesker auf der Linie geklärt (55.). In der Folgezeit verstand es die RBC-Offensive nicht, bei einigen vielversprechenden Kontern konsequent den Abschluss zu suchen. In der 89. Minute schickte Tobias Schub Flügelspieler Philipp Jänicke auf die Reise. Dieser krönte seine gute Leistung mit dem Tor zum 4:0-Endstand. Insgesamt 4 Gelbe Karten verteilte der gute Schiedsrichter Gerhard Preuss und hatte die Partie dank seiner konsequenten Regelauslegung im Griff.
 
RBC spielte: Schoene, Regner, Plöger, Piesker, Richter (ab 75. Tobias Röming), Tobias Schub, Jänicke (ab 89. Glöge), Oliver Schub, Zimmermann, Detmering (ab 67. Ramin), Körner - Gelbe Karte: Zimmermann
 
Dahme spielte: Seydel, Andrick, Pätzold, Schröder, Schütt, Richter, Zander, Stein, Tauscher (ab 18. Woitzik), Piontkowski, Marcus Klein - Gelbe Karte: Schütt, Zander, Richter
 
Beste Spieler: TOBIAS SCHUB (Mittelfeld), PHILIPP JÄNICKE (Mittelfeld)