Herren 1. Mannschaft: Klarer Sieg gegen SV Felgentreu 1950 II

21.08.2011 19:29

Der RBC wurde seiner Favoritenrolle gerecht und steht nach einem 6:0 Auswärtserfolg in Felgentreu nun in der zweiten Runde. Den Torreigen eröffnete Tobias Schub in der 13. Min, als er einen Steilpass von Zimmermann zum 1:0 verwandelte. Bis zur 35. Min hatten beiden Mannschaften jeweils zwei gute Torchancen, doch die Keeper behielten die Oberhand. Einen schönen Diagonalpass von Kuhle brachte Detmering vors Tor, wo Tobias Schub zum 2:0 vollendete (36. Min). Drei weitere klare Chancen ließen die Ruhlsdorfer bis zur Pause noch ungenutzt. Vom Trainergespann Kerstein/Pusemann wurde die schwache Chancenverwertung in der Halbzeit bemängelt. Nach dem Wechsel ersetzte Thomas Schulze den angeschlagenen Stephan Höse und übernahm die Liberoposition. Silvio Regner wechselte ins offensive Mittelfeld und stellte dort seine Torgefahr unter Beweis. Es dauerte allerdings bis zur 65. Min ehe erneut Tobias Schub nach herrlichem Pass von Mike Körner aus 16 Metern zum 3:0 traf. Nur zwei Minuten später erhöhte Mike Körner per Handelfmeter auf 4:0. Die Tore zum 5:0 (75. Min) und 6:0 (79.Min) erzielte Silvio Regner, der die Zuspiele von Tobias Schub und Mike Körner jeweils überlegt abschloss.
Trainer Kerstein fasste die Partie mit Blick auf den nächsten Gegner so zusammen: "Wir hätten durch bessere Chancenverwertung viel früher den Sack zumachen müssen. So aber hatte Felgentreu in der ersten Hälfte einige guten Torgelegenheiten. Im nächsten Spiel gegen den FSV Luckenwalde werden wir sicher nicht so viele Chancen bekommen. Wenn wir aber effektiver im Abschluss sind und jeder 100 Prozent Einsatz mitbringt, können wir auch gegen den Ligafavoriten bestehen."


Für den RBC spielten: Schoene, Regner, Kuhle, Krüger, Lehmann, Zimmermann, Detmering (ab. 55. Jänicke), Oliver Schub, Höse (ab 46. Th. Schulze), Tobias Schub, Körner (Gelbe Karte: Regner)

Felgentreu spielte mit: Hehne, Marco Müller, Köpper, Ernold, Gerads, Gensch, Hennig, Zachold, Köppen, Mende, Maiwald eingewechselt: Michael Müller, Weber, Ramisch (Gelbe Karte: Ernold)