Herren 1. Mannschaft: RBC - VFB Trebbin II 5:0

20.03.2012 07:44


Nach dem Schützenfest in Wittbrietzen ging der Ruhlsdorfer BC am Sonntag im Heimspiel gegen Trebbin erneut als deutlicher Sieger vom Platz. Mit dem 5:0-Erfolg revanchierte sich der RBC erfolgreich für die 1:4-Hinserienpleite in Trebbin.
Die erste nennenswerte Chance hatte Stephan Höse, dessen Kopfball nach Freistoßflanke von Oliver Schub an die Latte ging (16. Min.). Silvio Regner zielte nach 22 Minuten genauer, als er einen abprallenden Ball aus 16 Metern zum 1:0 im Trebbiner Tor versenkte. Nur eine Minute später machte Stephan Höse dann den Ruhlsdorfer Doppelschlag perfekt. Diesmal köpfte er den Freistoß von Oliver Schub zum 2:0 ins Tor. Trebbin kam nun etwas besser ins Spiel und hatte in der 32. Minute nach Abwehrfehler von Höse und Kuhle eine große Torchance durch Lucien Auerswald, doch RBC-Schlussmann Philipp Schoene hielt die Null. Die 3:0-Vorentscheidung in diesem Spiel fiel nach 42 Minuten. Philipp Jänicke setzte zu einem Flügellauf an und flanke perfekt auf Goalgetter Mike Körner. Per Kopf erzielte er seinen Elften Saisontreffer.
Bedingt durch wiederholte Stellungsfehler in der Abwehr kam Trebbin nach dem Seitenwechsel zu zahlreichen Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Doch entweder scheiterten die VfB-Stürmer am guten Torwart Philipp Schoene oder an ihrem eigenen Unvermögen. Ruhlsdorf überstand auch diese Trebbiner Druckphase und brachte nach 81 Minuten die letzten Zweifler zum Schweigen. Mike Körner war nach Freistoß von Silvio Regner zum 4:0 per Kopf zur Stelle. Die letzte Trebbiner Großchance vergab der Ex-Ruhlsdorfer Kevin Barnicke, als er nach 87 Minuten aus 10 Metern freistehend den Ball neben den RBC-Kasten schoss.
Auf der Gegenseite machte es Lars Detmering in der 90. Minute besser. Das 5:0 nach Vorlage von Kapitän Silvio Regner war gleichzeitig sein erster Saisontreffer. Das Trainergespann Kerstein/Glöge war nach dem Spiel mit der gezeigten Leistung zufrieden und gab die Zielsetzung für die kommende Spiele aus: „Wir haben die erste offene Rechnung aus der Hinrunde beglichen. In Koster Zinna und gegen Zellendorf wollen wir damit weitermachen!“

Für den RBC spielten: Schoene, Kuhle, Krüger (ab 46. Lehmann), Plöger, Höse, Jänicke (ab 67. Zimmermann), Detmering, Oliver Schub, Regner, Tobias Schub, Körner
Für Trebbin spielten: Paulick, Livke, Trebuth (ab. 64 Leuendorf), Schmidt, Bartossek, Stein, Auerswald, Mücke (ab 46. Bayoumi), Etzdorf, Dennler (ab 46. Jaede), Barnicke Gelbe Karte: Trebuth, Bartossek