Herren 1. Mannschaft: Teilerfolg in Luckenwalde

05.12.2011 14:39

Mit einem 1:1-Unentschieden trennten sich am Sonntag der FSV Luckenwalde und der Ruhlsdorfer BC. "Wir wollten nach herben Niederlagen in Trebbin, Woltersdorf und Zellendorf endlich auch auswärts gegen ein Spitzenteam der Kreisliga bestehen. Mit dem 1:1 haben wir zumindest einen Teilerfolg erkämpft." so das Fazit von Trainer Kerstein nach dem Spiel beim FSV Luckenwalde. Die Ruhlsdorfer erwarteten einen stürmischen FSV und zogen sich daher von Beginn an tief in die eigene Hälfte zurück. Mit Kontern blieb der RBC allerdings stets gefährlich. Die beste RBC-Chance vergab Oliver Schub, als er allein auf Keeper Diehr zulief und sich den Ball zu weit vorlegte. Luckenwalde war vor allem durch seine technisch starken Spieler im eins gegen eins gefährlich. Nach 44 Minuten spielte Frank Zimmermann einen Steilpass Richtung Mike Körner. Der RBC-Stürmer ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte sein 10. Saisontor. Nach dem Seitenwechsel drängte Luckenwalde die Ruhlsdorfer noch weiter in die Defensive und kam zu einigen Ausgleichschancen. Doch sowohl Dennis Lederer als auch Pascal Piecuch konnten den RBC-Keeper Stephan Kuritz nicht überwinden. In der 71. Minute hätte der Ruhlsdorfer Tim Plöger nach seiner Einwechslung alles klar machen müssen, doch im versagten frei vor Torwart Diehr die Nerven. Praktisch im Gegenzug dann der letztlich verdiente Ausgleich für Luckenwalde. Ein Fernschuß von Pascal Piecuch wurde durch Martin Lehmann unhaltbar zum 1:1 abgefälscht.
 
Für der RBC spielten: Kuritz, Kuhle, Krüger, Lehmann, Jänicke, Höse, Regner, Tobias Schub, Oliver Schub, Zimmermann (ab 67. Plöger), Körner
Gelbe Karte: Jänicke

Spieler des Tages: Stephan Höse (Mittelfeld), Daniel Krüger (Abwehr), Mike Körner (Sturm)