Herren 2. Mannschaft: Sechs Punkte in zwei Spielen - Super Rückrundenstart für die Zweite

18.03.2015 21:31

Am 08.03.2015 war Altes Lager zum Rückrundenstart zu Gast im Ruhlsdorfer Waldstadion. Trainer Burczyk brachte eine sehr erfahrende Startelf und hoffte, dass die Routine der Jugend den Schneid abkaufen würde. Und so war es schließlich auch…
Ruhlsdorf übernahm von Anfang an die Initiative. Altes Lager beschränkte sich auf Konter. Außerdem änderte Trainer Burczyk die taktische Ausrichtung und lag damit vollständig richtig. Hinten arbeiteten alle tatkräftig zusammen und vorn schlug RBC-Torjäger Körner kräftig zu. Nach ca. 10 Minuten klapperte es das erste Mal im Gästegehäuse. Anschließend erhöhte Altes Lager den Druck und kam gelegentlich zu guten Torchancen. Das Tor zum Ausgleich fiel allerdings sehr glücklich. Aus ca. 30 Metern landete ein harmloser Ball in den Ruhlsdorfer-Maschen, was allerdings auch am wegrutschen von Keeper Schmidt lag. Aber auf Körner war an diesem Tag einfach verlass. Seine nächste große Chance vollendete er sehr listig. Anstatt auf den besser platzierten Höse zu passen, schob er den Ball frech in die kurze Ecke zur erneuten Führung. Das dies auch bis zur Pause bestand hatte, lag an einer Glanzparade von Schmidt, der aus Nahdistanz die Führung festhalten konnte.
Nach der Pause konnte Ruhlsdorf den Druck wieder erhöhen. Und wieder war es Körner, der mit einem Hattrick seine Leistung krönte. Anschließend gab es nur noch Power-Pressing der Gäste. Unsere Reserve beschränkte sich auf Konter und Standards. Gute Chancen wurden jedoch teilweise kläglich vergeben. Anders die Gäste. Diese feuerten aus allen Lagen, zielten jedoch nur selten sehr genau. Keeper Schmidt konnte sich das ein oder andere Mal auszeichnen. Beim 3-2 Anschlusstreffer war er allerdings machtlos. Aber dieses Endergebnis blieb durch den perfekten Teamgeist der RBC-Reserve bestehen.

Für RBC II spielten: T. Schmidt – D. Krüger, T. Schneider, Kühnen – Swientek (S.Ebert), Höse, Moseus (Bautz), Kerstein, Höhne – Ramin – Körner
Beste Spieler: Körner

Am 15.03.2015 war Derbyzeit in Woltersdorf. Nach der Hinspielniederlage war der Ehrgeiz unserer Mannschaft natürlich sehr groß. Trainer Burczyk hielt an den Abwehrriegel des ersten Rückrundenspieltages fest. Nur die Offensivabteilung wurde kräftig durch einander gewirbelt, was aber dem guten Offensivspiel nicht störte. Nach einer Reihe von Fehlschüssen eine mustergültige von C. Schmidt auf Ramin. Ramin nahm den Ball mustergültig mit der Brust an und schob den Ball mit einem gezielten Drehschuss in die Maschen. Die verdiente Führung. Im fast direkten Gegenzug dann eine unnötige Aktion von Rasack, der seinen Gegenspieler zu Fall brachte. Der Schiedsrichter zeigte zum entsetzen der Ruhlsdorfer auf den Punkt. Tendenziell war das Foul außerhalb. Der Strafstoß wurde jedoch kläglich vergeben, sodass der Fußballgott für klare Verhältnisse sorgte. Anschließend dümpelte das Spiel lang hin. Klare Chancen gab es kaum auf beiden Seiten.
Nach der Pause übernahm Ruhlsdorf wieder das geschehen. Gute Chancen wurden entweder vom Schiedsrichter zurück gepfiffen oder knapp vergeben. Das 0-2 dann durch Ast. Den Erfolg brachte in diesem Moment die Entschlossenheit der gesamten Offensivabteilung. Mehrere Torschüsse hinter einander führten zum Torjubel. Aber dann das gleiche Spiel. Ruhlsdorf gab das Heft aus der Hand und machte Woltersdorf somit stark. Plötzlich ein weiterer Pfiff des Schiedsrichters, der wieder auf den Punkt zeigte. Diesmal gab es keine Zweifel an der Entscheidung. Keeper Schmidt hatte die Finger am Ball, konnte den Schuß jedoch nicht abwehren. Ruhlsdorf wankte, fiel jedoch nicht und somit war der erste Auswärtsdreier im Sack…

Für RBC II spielten: T. Schmidt – D. Krüger, T. Schneider, Kühnen – Ramin, Höse, Höhne, C. Schmidt, Rasack (Swientek) – Ast (Braune) – Körner
Bester Spieler: Höhne, T. Schneider