Herren: Der erste Dreier ist eingefahren - RBC II konnte Führung endlich verteidigen

04.10.2011 10:07

Am 02.Oktober 2011 stand das erste Kellerduell der Saison für die Zweite Mannschaft des RBC gegen KFV Wittbrietzen II an. Für beide Teams zählte nur ein Sieg, um endlich aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen.
Den besseren Start hatte unsere Elf. Sie begann sehr konzentriert und spielte gezielt über das stark veränderte Mittelfeld nach vorn. Bereits in der 11. Minute fasste sich Schneider ein Herz und versenkte das Leder zum 1:0 in den Maschen. Die Mannschaft bekam das Spiel zunehmend besser in den Griff und erarbeitete sich immer wieder Torchancen. In der 27. Minute wurde ein Ruhlsdorfer Angriff durch ein Foul gestoppt. Burczyk schnappte sich den Ball und hämmerte ihn über die Mauer in den Winkel. Mit dem verdientem 2:0 ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte wechselten die Gastgeber zweimal, wodurch unserer Elf die Kontrolle verloren ging. Wittbrietzen kam zu mehr Chancen, aber auch die Ruhlsdorfer waren immer wieder gefährlich. Zu diesem Zeitpunkt wurde Schneider zum Mann des Tages. Er sorgte mit seinem zweiten Tor für eine deutliche 3:0 Führung (67. Minute). Danach brachen die Gäste vorerst zusammen. Es folgten weitere Großchancen für Buls, Ramin und Koch, die jedoch ungenutzt blieben. In der 83. Minute markierten die Gäste den Anschlusstreffer und erhöhten den Druck. Immer wieder wurde es gefährlich. So auch in der 90. Minute als der Gegner, allerdings aus Abseitsstellung, unbedrängt zum 3:2 einschieben konnte. Das war der Schlusspunkt dieser torreichen Partie.

Für RBC II spielten: Hilgenhof – Beeskow, Burczyk, Witt –Ebert (Buls), Kerstein (T. Kilian) – Schulze, S. Kilian, Ramin – Koch, Schneider

von Thomas Schmidt