Herren: RBC I - VfB Trebbin I 2:3 (0:1) - Hitzeschlacht gegen VfB Trebbin knapp verloren

19.08.2012 20:25
In der ersten Pokalrunde verlor der Ruhlsdorfer BC gegen den Landesklassenvertreter aus Trebbin bei hochsommerlichen Temperaturen knapp mit 2:3. Nach dem schnellen 1:0 für Trebbin durch Maximilian Schmidt in der 7. Minute bestimmte Trebbin die Partie nach Belieben. Die Ruhlsdorfer hatten großen Respekt und waren mit dem knappen 0:1 zur Halbzeit gut bedient. Erst nach einer Gelb-Roten Karte gegen Schmidt in der 45.Minute kam Ruhlsdorf besser ins Spiel. Folgerichtig erzielte Frank Zimmermann nach Flanke von Stephan Höse den umjubelten Ausgleich (48.). Die Freude verstummte aber bereits drei Minuten später als David Bystry nach einer Ecke per Kopf zur Stelle war und die Clauertstädter erneut in Front brachte. Weitere klare Trebbiner Einschußmöglichkeiten konnte der erneut glänzend aufgelegte RBC-Keeper Philipp Schoene entschärfen. In der Schlußphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach Foul an Zimmermann entschied der Schiedsrichter zunächst auf Freistoß. Nach einer Beratung mit seinem Assistenten deutete er aber auf den Elfmeterpunkt. Zimmermann trat selbst zum Strafstoss an, fand aber in VfB-Keeper Andre Wendt seinen Meister (80.). Praktisch im Gegenzug machte der eingewechselte Daniel Steinhaus mit dem 3:1 alles klar. Für Ruhlsdorf reichte es nur noch zum 2:3 Anschlußtreffer durch Stephan Höse, der per Kopf nach Flanke von Tobias Schub erfolgreich war.
"Mit der Leistung meiner Mannschaft in der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden. Im zweiten Durchgang haben wir gut dagegen gehalten, aber zur Pokalüberraschung hat es leider wie schon im Halbfinale im letzten Jahr nicht gereicht." so das Fazit von RBC-Trainer Kerstein.
 
RBC spielte: Schoene, Krüger, Piesker, Plöger, Regner, Höse, Richter, Jänicke, Oliver Schub (ab 68. Lehmann), Tobias Schub, Zimmermann (ab 81. Glöge)
 
Torfolge: 0:1 Schmidt (7.); 1:1 Zimmermann (48.); 1:2 Bystry (51.); 1:3 Steinhaus (81.); 2:3 Höse (89.)
 
Gelbe Karten: Glöge (RBC) -  Lange (Trebbin)
Gelb-Rot:  Schmidt (Trebbin)