Herren: RBC II blamiert sich

24.10.2012 16:32

Am 21.Oktober 2012 sollte ein Fußballspiel in Ruhlsdorf stattfinden. Die Zweite des RBC sollte den Zellendorfer SV II empfangen, aber was die RBC- Fans sich anschauen mussten war kein Fußball. Es war ein „Was passiert, wenn …“ – Spiel!!!
Was passiert, wenn gewohnte Abläufe vor dem Spiel nicht stattfinden oder durch unwichtige Sachen bzw. auch durch unzuverlässige Spieler durcheinander kommen. Antwort: Die Konzentration geht verloren! Was passiert, wenn man die letzten Spiele mit viel Mühe gewonnen hat, auf den zweiten Tabellenplatz steht und der letzte der Liga empfangen wird? Antwort: Es gibt zu viele Spieler die zu lässig an die Sache ran gehen, darunter die Konzentration leidet und somit eine erschreckende Vielzahl an Fehlpässe gespielt werden. Was passiert, wenn die Trainingsbeteiligung, obwohl die Ansprüche sehr hoch sind, weiterhin bei den etablierten Spielern sehr schlecht ist? Antwort: Neue Spieler können, obwohl die technischen Fähigkeiten vorhanden sind, nicht wirklich ins Spiel einbezogen werden, da die Laufwege nicht stimmen, aber auch nicht stimmen können. Was passiert, wenn wieder einmal eine Vielzahl von guten Tormöglichkeiten liegen gelassen werden und das von der ersten Minute an? Antwort: Der vermeintlich schwache Gegner wird aufgebaut! Was passiert, wenn Mitte der ersten Halbzeit ein Tor zur schmeichelhaften Gästeführung fällt und die passende Antwort ausbleibt? Antwort: Der Gegner fängt an, an sich zu glauben! Was passiert, wenn über die Flügel gespielt werden soll, aber die vorhandenen Flügelspieler teilweise im Sturm aufgestellt sind? Antwort: Das gewollte Flügelspiel findet nur dort statt, wo auch Flügelspieler vorhanden sind! Was passiert, wenn man einfach kein Glück hat? Antwort: Dann wird auch ein nicht so klarer Elfer Anfang der zweiten Halbzeit gegen einen gepfiffen. Was passiert, wenn der gefährlichste Spieler nach dem Anschlusstreffer hinten absichern soll? Antwort: Die gegnerischen Stürmer lachen über die favorisierte Mannschaft! Was passiert, wenn der Anschlusstreffer von Swientek nach guter Vorarbeit durch Ast zu wenig ist? Antwort: Dann verliert man zu Haus mit 1:2 und verpasst den großen Sprung auf Platz 1.
Auch die Außenstehenden konnten nicht glauben, was mit dieser jungen RBC-Reserve an diesem Wochenende los war. „Das Spiel sah von außen sehr schlecht aus, sehr langsam und vollständig ohne Spielfluss“, so Piesker nach dem Spiel. Was passiert, wenn sich die Leistung nicht bessert? Antwort: Dann sollte man die selbst gesteckten Ziele überdenken. Was passiert, wenn keiner weiß wie es weiter geht?
Die Antwort ist nächste Woche im Auswärtsspiel beim Tabellenführer zu geben!!!

Für RBC II spielten: Kühnen – Braune, Burczyk, Schmidt, Schulze (Melzen) – Swientek, Moseus (Buls), Ebert, Schneider – Ast, Röming

von Thomas Schmidt