Herren: Unglücklich in die Rückrunde gestartet - RBC II vs. Schlenzer 1:2

13.03.2012 19:51

Am 04. März 2012 war der Rückrundenstart in der Kreisklasse Luckenwalde/Jüterbog.
In der Winterpause einigte man sich auf die Einführung der so genannten „Viererkette“, um das Offensivspiel attraktiver zu gestalten. Diese Änderung des Spielsystems schien von Beginn an Früchte zu tragen. Buls kam nach einer guten Kombination über die rechte Seite direkt vor dem Tor an den Ball. Leider nutzte er die Großchance nicht. Die erste Spielhälfte hatte der RBC überwiegend gut im Griff. Unsere Mannschaft setzte sich immer wieder in der gegnerischen Hälfte von Schlenzer fest. Allerdings sprang nichts Zählbares dabei heraus.
In der zweiten Halbzeit wurde die Partie noch härter. Die schlechte Schiedsrichterleistung machte es nicht besser. Eine Reihe von falschen Entscheidungen führte auch zu den Toren. Dem 1:0 ging eine strittige Entscheidung voraus, bei der man auch auf Freistoß hätte entscheiden können. Das 2:0 ist aus glasklarer Abseitsposition gefallen. Aber auch der Anschlusstreffer durch Koch hätte nicht zählen dürfen, da er beim Abschluss deutlich den Gegenspieler foulte.
Beide Mannschaften wären mit einem 0:0 gut bedient gewesen. Schlenzer konnte allerdings das Unvermögen des Schiedsrichters besser für sich nutzen.

Für RBC II spielten: Hilgenhof – Ramin (Moseus), Witt, Schmidt, Beeskow – Burczyk – Koch, Schneider, Ast – Buls (Haseloff), Fuhrmann


von Thomas Schmidt