Herrren 1. Mannschaft: Punkteteilung im Spiel gegen Kloster Zinna

21.09.2011 09:39

In einer unterhaltsamen Partie trennten sich am Sonntag der favorisierte Ruhlsdorfer BC und Kloster Zinna mit 3:3. "Vor dem Spiel haben ich fest mit drei Punkten gerechnet, doch nach dem Spielverlauf können wir uns bei Philipp Jänicke bedanken, dass wir uns zumindest einen Punkt gesichert haben." so das Resümee von Trainer Kerstein. Ruhlsdorf ging dreimal in Führung, aber lud Kloster Zinna durch Abwehrfehler jeweils zum Ausgleich ein.
Das 1:0 erzielte Tobias Schub nach 12 Minuten auf Vorlage von Mathias Glöge mit einem satten Flachschuß von der Strafraumgrenze. Nach einem verunglückten Rückpass von Oliver Schub liefen zwei Klosteraner unbedrängt auf Keeper Schoene zu. Dirk Jeske ließ sich diese Chance nicht entgehen und glich mit einem Heber zum 1:1 aus (22.). Ruhlsdorf brauchte 20 Minuten um wieder gefährlich vor das Tor von Kloster zu kommen. Doch Mike Körner konnte den ehemaligen RBC-Keeper Matthias Kühnen jeweils nicht überwinden (41., 44.). Nach der Pause überschlugen sich zwischen der 50. und 60. Minute die Ereignisse. Erst lenkte RBC-Keeper Philipp Schoene einen Freistoß an die Latte, kurz darauf klärte er für seine aufgerückte Abwehr außerhalb des Strafraums eine gefährliche Situation mit dem Kopf. Direkt im Gegenzug staubt Mike Körner einen Schuß von Zimmermann zum 2:1 ab (58.). Die erneute Führung brachte beim RBC dennoch keine Sicherheit. Einen sicher geglaubten Ball kann RBC-Keeper Schoene nicht unter Kontrolle bringen. Jeske erkennt die Situation und wird von Schoene mit einer Notbremse im Strafraum gestoppt. Nach der Roten Karte für Schoene übernimmt Philipp Jänicke die Position im RBC-Kasten. Den hart geschossenen Foulelfmeter von Rocco Heuer kann Jänicke aber nicht festhalten und es steht 2:2 (61.). Während Ruhlsdorf in der Folgezeit durch Aktionen von Zimmermann und Körner gefährlich bleibt, sind es bei Kloster nun zahlreiche Freistöße, die aber von Jänicke in bester Torwartmanier abgewehrt werden. In der 85. Minute schnappt sich Zimmermann an der Mittellinie den Ball und zieht im Alleingang unwiderstehlich zum Tor. Sein platzierter Schuß gegen die Laufrichtung des Torwarts bringt die 3:2-Führung für den RBC. Kloster Zinna gibt sich aber nicht geschlagen und kommt in der 89. Minute nach einem Freistoß durch Steffen Wäldchen zum umjubelten 3:3. Dem Freistoß vorausgegangen war ein unnötigter Ballverlust von Thomas Schulze.

Für den RBC spielten: Schoene - Schulze, Kuhle, Krüger - Plöger, Glöge (ab 20. Witt / ab 75. Lehmann), Oliver Schub (ab 78. Ramin), Jänicke, Zimmermann - Tobias Schub, Körner
Gelbe Karten: Schulze, Körner
Rote Karte: Schoene

Für Kloster Zinna spielten: Kühnen, Zirnstein, Sternstein, Dimde, Jeske, Tabel, Pielicke, Schramm, Peukert, Wäldchen, Heuer;  eingewechselt: Neumann
Gelbe Karten: Heuer, Jeske, Dimde, Sternstein